abusesaffiliationarrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-upattack-typeburgerchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-upClock iconclosedeletedevelopment-povertydiscriminationdollardownloademailenvironmentexternal-linkfacebookfiltergenderglobegroupshealthC4067174-3DD9-4B9E-AD64-284FDAAE6338@1xinformation-outlineinformationinstagraminvestment-trade-globalisationissueslabourlanguagesShapeCombined Shapeline, chart, up, arrow, graphLinkedInlocationmap-pinminusnewsorganisationotheroverviewpluspreviewArtboard 185profilerefreshIconnewssearchsecurityPathStock downStock steadyStock uptagticktooltiptwitteruniversalityweb

Wir fördern die Menschenrechte in der Wirtschaft.

Wir beobachten über 10.000 Unternehmen und helfen gefährdeten Personen und Gruppen, Missstände zu beseitigen.

In dieser Ausgabe u.a. EU-Parlament stimmt für europäische Lieferkettenrichtlinie; Vierteljährliches Update Rechtliche Unternehmensverantwortung zu neue Standards in Lateinamerika und der Karibik zum Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen; ausgebeutete Arbeiter auf Olympia-Baustellen kämpfen um legale Aufenthaltstitel; und vieles mehr

Mehr lesen

Rechte von Arbeiter*innen

Die neuesten Nachrichten zu den Rechten von Arbeiter*innen entlang globaler Wertschöpfungsketten.

Natürliche Ressourcen

Energie, Mineralien, Land und Wasser stehen im Mittelpunkt des Übergangs zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und am Anfang jeder Lieferkette. Die Nutzung der Ressourcen unseres Planeten ist jedoch häufig mit Menschenrechtsverletzungen verbunden.

Verbindliche Sorgfaltspflichten

Weltweit wächst das Momentum für Gesetzgebung zu rechtlicher Unternehmensverantwortung und verbindlichen menschenrechtlichen und umweltbezogenen Sorgfaltspflichten für Unternehmen.

Unternehmens-Statement: Unsere Verantwortung in einer globalisierten Welt

Für eine gesetzliche Regelung menschenrechtlicher und umweltbezogener Sorgfaltspflichten

UN-Leitprinzipien

Die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte wurden vom UN Sonderbeauftragten für Wirtschaft und Menschenrechte, John Ruggie, vorgeschlagen, und vom UN-Menschenrechtsrat im Juni 2011 verabschiedet.

Völkerrechtliches Abkommen

Im Juni 2014 setzte der UN-Menschenrechtsrat auf Initiative Südafrikas und Ecuadors eine zwischenstaatliche Arbeitsgruppe ein, um einen Entwurf für ein internationales Abkommen (UN-Treaty) im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte auszuarbeiten.

COVID-19 (Coronavirus)-Ausbruch

COVID-19 hat sich zu einer globalen Krise ausgebreitet und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt betroffen. Wir sammeln die neuesten Nachrichten über die Auswirkungen auf Wirtschaft und Menschenrechte.

Unternehmensantworten

Unsere Daten

169.339
Gesamtzahl der Einträge
5.176
Angriffe auf Menschenrechtsverteidiger
9.610
Antwort-Einladungen an Unternehmen